Hotline: +49 (0) 69 800 871 650

Mo – Fr 9.00 – 19.00 UhrSa 9.00 – 14.00 Uhr

Kreuzfahrt Suche
Sie Sind hier:

Einreisebestimmungen

Einreisebestimmungen

Allgemeines

Da TransOcean Kreuzfahrten keinerlei Einfluss auf Einreisebestimmungen hat, sind jederzeit Änderungen und zusätzliche Vorschriften möglich. Außerdem weisen wir darauf hin, dass – trotz ordnungsgemäßer Visabeantragung – über die tatsächliche Visaerteilung ausschließlich die Behörden der jeweiligen Länder entscheiden.

Die genannten Bestimmungen beziehen sich ausschließlich auf deutsche Staatsangehörige, ohne besondere Verhältnisse wie z.B. doppelte Staatsbürgerschaft oder Erstwohnsitz im Ausland. Für Gäste, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, können weitere Vorschriften gelten. In diesem Fall müssen Sie sich bei den zuständigen Behörden und Botschaften nach den jeweiligen Erfordernissen erkundigen und sich eventuell notwendige Visa selbst besorgen (siehe auch Reise- & Zahlungsbedingungen S. 166, Punkt 15 des aktuellen Kataloges). Visakosten sind nicht im Reisepreis enthalten. Die endgültigen Kosten für Visa, die TransOcean Kreuzfahrten bzw. Cruise & Maritime Voyages besorgen, werden an Bord bekannt gegeben und allen Passagieren berechnet.

Mit der Reisebestätigung erhalten Sie eine Information zur Erfassung der Daten für das Bordmanifest. Bitte übermitteln Sie uns diese relevanten Daten bis spätestens vier Wochen vor Abreise online im Internet oder per Post. Bitte senden Sie ausschließlich die Daten desjenigen Ausweisdokumentes, mit welchem Sie auch tatsächlich die Reise antreten. Das Bordmanifest ermöglicht die Einreise in die verschiedenen Länder und beschleunigt die Abfertigung des Schiffes in den Häfen.

Nur bei vollständiger Vorlage der korrekten Manifestdaten bei TransOcean Kreuzfahrten können ggf. Visa beantragt, Reisedokumente erstellt und die Reiseunterlagen versandt werden. Bei Fehlen dieser Daten und/oder ggf. weiterer Papiere zum jeweils festgelegten Zeitpunkt kann die Besorgung der Visa nicht erfolgen, und die ordnungsgemäße Teilnahme an der Reise kann nicht mehr gewährleistet werden. Dies kommt einem Rücktritt durch den Reisegast gleich, für den Rücktrittskosten verlangt werden (siehe Punkt 5 der Reise- & Zahlungsbedingungen).


Impfvorschriften | Krankenversicherung

Reisetermin: 15.10.2017 & 25.02.2018 (ASTOR)
Sollten Sie sich in jüngster Vergangenheit in einem Gelbfieber-Endemiegebiet aufgehalten haben, ist eine Gelbfieberimpfung für die Winterreisen der ASTOR zwingend erforderlich.

Reisetermin: 30.10.2017 (COLUMBUS)
Eine Gelbfieberimpfung ist zwingend erforderlich. Bei Einschiffung muss der Nachweis mit dem Eintrag im Impfbuch erfolgen.

Reisetermin: 06.01.2018 (COLUMBUS)
Für die Weltreise der COLUMBUS ist eine Gelbfieberimpfung zwingend erforderlich. Bei Einschiffung muss der Nachweis mit dem Eintrag im Impfbuch erfolgen.

Reisetermin: 08.01.2018 (MAGELLAN)
Eine Gelbfieberimpfung ist zwingend erforderlich. Bei Einschiffung muss der Nachweis mit dem Eintrag im Impfbuch erfolgen.

Von allen Einreisenden wird der Nachweis einer Auslandsreise-Krankenversicherung verlangt, die eine medizinische Behandlung in Kuba einschließt. Die Police muss grundsätzlich in dem Land erworben werden, in dem der Reisende seinen ständigen Wohnsitz hat. Akzeptiert werden Policen fast aller international agierenden privaten Versicherungsgesellschaften. Es müssen Versicherungspolice, Versicherungsschein oder Versicherungskarte der jeweiligen Krankenversicherung mitgeführt werden. Besteht der Versicherungsvertrag schon länger, sollte man das Versicherungsunternehmen um die Ausstellung einer aktuellen Versicherungsbestätigung und einer Begleitpolice bitten.

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *

Generelle Hinweise: Eine Einreiseverweigerung in diversen Ländern erfolgt für Gäste, die binnen der letzten Monate Sierra Leone, Guinea-Bissau, Republik Guinea und Liberia besucht haben (Ebola-Virus).

Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (www.rki.de). Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, ggf. auch gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza und Pneumokokken. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A und bei besonderer Exposition auch Hepatitis B empfohlen. In einigen Ländern kommen Malaria-Übertragungen vor; das Übertragungsrisiko ist jedoch innerhalb eines Landes regional und auch saisonal völlig unterschiedlich. Viele Großstädte oder Regionen dieser Länder gelten sogar als malariafrei. Bei unseren Kurzaufenthalten – noch dazu meist tagsüber, wie bei einer Kreuzfahrt üblich – sollte das Risiko einer Übertragung mit dem der medikamentösen Prophylaxe abgewogen werden.

TransOcean Kreuzfahrten kann keine generelle Empfehlung zu Ihrer persönlichen Gesundheitsvorsorge geben. Bitte konsultieren Sie Ihren Haus- oder Facharzt, einen reisemedizinischen Informationsdienst oder das Gesundheitsamt rechtzeitig vor Reiseantritt, um einen individuellen Impfplan zu besprechen. Allgemeines zu Landgängen: Bitte sorgen Sie mit einem adäquaten Insektenabwehrmittel zum Auftragen auf die Haut für ausreichenden Schutz vor Mücken-/Moskitostichen.

Allen Reisenden wird grundsätzlich dringend empfohlen, vor Reiseantritt eine private Auslandsreise-Krankenversicherung für die Dauer des Aufenthaltes abzuschließen, die alle medizinischen Ausgaben an Bord und an Land abdeckt. Für ärztliche Leistungen und Krankenhausaufenthalte ist in den meisten Ländern grundsätzlich Vorauskasse in teilweise erheblicher Höhe zu leisten.


Kinder

Seit Juni 2012 benötigen Kinder ein eigenes gültiges Reisedokument. Der Eintrag im Reisedokument der Eltern hat keine Gültigkeit mehr und berechtigt das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Bitte beachten Sie, dass bei den Winterreisen in den meisten Ländern die Vorlage eines maschinenlesbaren Passes mit Lichtbild zur Einreise vorgeschrieben ist; der deutsche Kinderausweis wird nicht akzeptiert.

Sollten Kinder nicht in Begleitung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten reisen, müssen in diversen Ländern schriftliche Bestätigungen mitgeführt werden – teilweise sogar notariell beglaubigt – aus der die Erlaubnis des Sorgeberechtigten zur Durchführung der Reise hervorgeht. Ferner muss der Bestätigung eine Kopie des Reisepasses der sorgeberechtigten Person beigelegt werden. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage des Auswärtigen Amts: www.auswaertiges-amt.de unter der Rubrik Reise- und Sicherheit bei den jeweiligen Ländern Ihrer Reiseroute.


Erforderliche Reisedokumente

Wir bitten zu berücksichtigen, dass eine Einschiffung oder Einreise in das jeweilige Land ohne ein ausreichendes und gültiges Reisedokument bzw. die erforderlichen Visa (siehe unten) nicht möglich ist. Dabei ist es für die örtlichen Behörden unerheblich, ob Sie in den betreffenden Häfen an Land gehen oder an Bord bleiben.
Benutzen Sie kein Ausweisdokument, das einmal als verloren oder gestohlen gemeldet war. Bitte vergewissern Sie sich vor Abreise, dass die Meldung in der Interpol-Datei vollständig gelöscht ist, andernfalls kann es in einigen Ländern zu Einreiseproblemen kommen oder das Ausweisdokument sogar von den Zollbehörden eingezogen werden. Für nachstehende Reisetermine sind mindestens folgende Einreisedokumente erforderlich:

Bis Reiseende gültiger Personalausweis oder Reisepass

ASTOR: 23.04.2017 • 07.05.2017 • 13.05.2017 • 23.05.2017 • 08.08.2017 • 13.08.2017 • 30.08.2017 • 03.09.2017 • 11.09.2017 • 23.09.2017 • 20.04.2018 • 21.04.2018 • 01.05.2018 • 08.05.2018 • 28.05.2018 • 14.07.2018 • 22.07.2018 • 24.08.2018 • 05.09.2018 • 17.09.2018 • 24.09.2018

COLUMBUS: 03.10.2017 • 15.10.2017 • 22.12.2017 • 07.05.2018 • 31.05.2018 • 19.06.2018 • 01.07.2018 • 09.07.2018 • 26.09.2018 • 06.10.2018 • 13.10.2018

MAGELLAN: 02.10.2017 • 11.10.2017 • 25.10.2017 • 31.10.2017 • 19.02.2018 • 17.03.2018 • 01.04.2018 • 08.04.2018 • 20.04.2018

Bis mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass

ASTOR: 25.04.2017 • 16.07.2017 • 15.10.2017 • 25.02.2018 • 13.05.2018 • 21.06.2018

COLUMBUS: 30.10.2017 • 06.01.2018 • 17.05.2018 • 07.06.2018

MAGELLAN: 18.12.2017 • 08.01.2018 • 05.03.2018

Reisetermin: 06.01.2018 (COLUMBUS)
Ihr Reisepass darf keinen israelischen Sichtvermerk haben; eine Einreise in arabische Länder wird verweigert. In diesem Fall müssen Sie einen zweiten Reisepass beantragen und während der Kreuzfahrt mitführen.

Bitte beachten Sie, dass ausreichend freie Seiten in Ihrem Reisepass für die Ein-/Ausreisestempel und Visaerteilungen unbedingt erforderlich sind.


Zollbestimmungen

Wir weisen darauf hin, dass jeder Gast für die Einhaltung der jeweils gültigen Zollbestimmungen der einzelnen Länder für die Ein- und Ausfuhr von Waren und Devisen entlang der Reiseroute verantwortlich ist.


Visa

Bitte beachten Sie, dass eine Einschiffung oder Einreise in das jeweilige Land ohne das erforderliche Visum nicht möglich ist. Dabei ist es für die örtlichen Behörden unerheblich, ob Sie in den betreffenden Häfen an Land gehen oder an Bord bleiben.

Ägypten: Das Visum wird für alle Gäste automatisch über den Hafenagenten vor Ort organisiert und kostet zurzeit GBP 18 (ca. EUR 21); die Kosten werden dem Bordkonto belastet.

Australien: Das Visum zur Einreise wird anhand der behördlich erforderlichen Angaben gebührenfrei und online per eVisitor- Visum besorgt (ETA = Electronic Travel Authority), sofern der Reisevertrag mit TransOcean Kreuzfahrten abgeschlossen wurde.

China (Shanghai): Die chinesische Küstenstadt erlaubt seit Oktober 2016 einen visumfreien Aufenthalt für Kreuzfahrtgäste, sofern alle Anforderungen erfüllt sind (z.B. komplette Angaben im Bordmanifest).

Dominikanische Republik: Die erforderliche Touristenkarte wird automatisch über den Hafenagenten vor Ort organisiert. Die Kosten von derzeit GBP 8 (ca. EUR 10) werden dem Bordkonto belastet.

Indonesien: Das Visum, welches TransOcean Kreuzfahrten für alle Gäste automatisch über den Hafenagenten vor Ort organisiert, kostet zurzeit GBP 25 (ca. EUR 30); die Kosten werden dem Bordkonto belastet.

Indien: Das erforderliche touristische Einzelvisum kostet im Moment ca. EUR 50 plus Gebühren – abhängig vom Standort des jeweiligen Konsulats – und muss in Eigenregie besorgt werden (Auslandsvertretungen sind in Berlin, Hamburg oder Frankfurt/Main und München). Bitte beachten Sie, dass das Visum ab Ausstellungsdatum eine Gültigkeit von 6 Monaten haben muss und berücksichtigen Sie unbedingt eine entsprechende Bearbeitungszeit bei Antragsstellung.
Jordanien: Das momentan kostenlose Visum wird für alle Gäste automatisch über den Hafenagenten vor Ort organisiert. Es wird jedoch eine Ausreise-Steuer in Höhe von derzeit GBP 10 erhoben (ca. EUR 12); die Kosten werden dem Bordkonto belastet. Kap Verde: Für die Dauer des Landgangs sind Kreuzfahrtgäste von der Visumpflicht befreit.

Kuba: Die zur Einreise notwendige Touristenkarte wird von TransOcean Kreuzfahrten für alle Gäste besorgt. Die Kosten von zurzeit ca. EUR 40 werden dem Bordkonto belastet.

Oman: Das Visum wird für alle Gäste automatisch über den Hafenagenten vor Ort organisiert und kostet zurzeit GBP 6 (ca. EUR 7); die Kosten werden dem Bordkonto belastet.

Russland (Ostsee-Kreuzfahrten): Der Landgang ist nur möglich bei Teilnahme an einem von uns vermittelten Landausflug oder mit Einzelvisum, das rechtzeitig vor Reisebeginn eigenständig eingeholt werden muss. Hierfür benötigen Sie ein Referenzschreiben unserer russischen Partneragentur, welches Sie über uns beziehen können. Die damit verbundene Gebühr von zurzeit EUR 25 pro Person wird an Sie weiter belastet. Außerdem verlangen die Konsulate den Nachweis einer gültigen, privaten Auslands-Krankenversicherung.

Sri Lanka: Das Transitvisum, welches wir für alle Gäste automatisch über den Hafenagenten vor Ort organisieren, ist momentan kostenlos.

Vietnam: Die Möglichkeit der visumfreien Einreise für deutsche Staatsangehörige ist zunächst bis zum 30.06.2017 befristet. Über eine Verlängerung der Befreiung von der Visumpflicht liegt bisher keine Information vor.

Bitte beachten Sie, dass ausreichend freie Seiten in Ihrem Reisepass für die Ein-/Ausreisestempel und Visaerteilungen unbedingt erforderlich sind.


Alle Informationen Stand Februar 2017; Änderungen & Irrtümer vorbehalten.